3 Bio-Hundefutttermarken, die überzeugen

3 Bio-Hundefuttermarken, die überzeugen

Im Gegensatz zum konventionellen Hundefutter, das in den Supermarktregalen leider immer noch dominiert, versucht Biofutter den ökologischen Pfotenabdruck so gering wie möglich zu halten.

Und das funktioniert, obwohl tierischen Produkte verwendet werden. Um ein Biosiegel für sein Produkt zu bekommen, muss man sich als Betrieb/Hersteller nämlich bestimmten Richtlinien anpassen.

So sollen die Inhaltsstoffe frei von Zusätzen sein, die Verpackung nachhaltig und die Landwirtschaft muss biologisch sein. Von Vorteil für unseren Vierbeiner ist vor allem, dass in Bio-Produkten keine Zusatzstoffe, wie Konservierungsstoffe und Geschmacksverstärker beigemischt werden dürfen. Das macht das Futter gleich viel gesünder für den Hund.

Dem Bio-Produkt wird eine artgerechte Haltung der Schlachttiere vorausgesetzt und es dürfen keine exotischen Tierarten, wie Strauß oder Känguru, für das Futter verwendet werden.

Die Zahl der Schlachttiere, die in Bio-Betrieben gehalten werden, ist begrenzt. Zudem haben die Tiere mehr Platz. Wichtig ist, dass die Schlachttiere aus der Region kommen und nicht aus anderen Ländern stammen. Das fördert umliegende Unternehmen und regionale Bauern.

Der Umwelt kommt das übrigens auch zu Gute, da die Transportwege viel kürzer sind und der CO-Ausstoß so gering wie möglich gehalten wird.

Bei dem Kauf von Bio-Produkten gibt es also gleich mehrere Vorteile:

  • Lange Transportwege fallen weg, wodurch der CO-Ausstoß verringert wird.
  • Förderung regionaler Landwirtschaft, da die Bauern aus der Umgebung stammen müssen.
  • Es gibt keine Massentierhaltung und die Schlachttiere werden artgerecht behandelt.
  • Das Futter ist gesünder, da das Beifügen von Zusatzstoffen nicht erlaubt ist.
  • Durch die Verwendung von nachhaltiger Verpackung wird die Umwelt geschützt.

Auf unserem Marktplatz gibt es inzwischen schon drei verschiedene Bio-Alleinfuttermittelhersteller, die ihr Hundefutter anbieten.

Damit du ein bisschen mehr über sie erfahren kannst, stellen wir dir Naftie, Leyen und LILA LOVES IT hier in drei kleinen Kurzportraits vor. Die Auflistung der Inhaltsstoffe und der Fleischanteile bezieht sich größtenteils auf die Produkte, die auch auf unserem Marktplatz zurzeit zu erwerben sind.

Bio-Futter von Naftie

Naftie steht als Abkürzung für die „Naturheilpraxis für Tiere“. Das Team um die Geschäftsführer Andreas Glöttner-Chyl und Jens Schädel hat sich darauf spezialisiert, eine gesunde und nachhaltige Nahrung für den Hund herzustellen.

Für sie ist eine gesunde Ernährung wichtig für die ganzheitliche Behandlung von Tieren. Da sie jedoch kein Futter gefunden haben, das ihren Anforderungen gerecht wurde, entschieden sie sich, selbst eines zu herzustellen.

Nachhaltigkeit des Futters

Naftie hat Nachhaltigkeitskriterien festgelegt, die für die Herstellung ihres Bio-Futters gelten. Diese Kriterien kann jeder auf der Homepage des Futtermittelherstellers selbst einsehen. Zu ihnen gehört, dass…

  • die Rohstoffe aus Bio-Anbau stammen,
  • keine Tierversuche durchgeführt werden,
  • das Futter klimafreundlich und ressourcenschonend hergestellt wird,
  • alle Inhaltsstoffe aus der Region stammen und
  • dass die Herstellung Fair und Sozial erfolgt (in Bezug auf das Naftie-Team und auch die Angestellten der Lieferanten).

Außerdem kann man bei Naftie nicht nur Bio-Futter mit tierischen Komponenten vorfinden, sondern auch vegane Alternativen.

Gibt es Futter-Spezialisierungen?

Naftie setzt auf eine fleischreduzierte und vegane Hundeernährung, wodurch auf große Mengen von tierischem Eiweiß verzichtet wird. Der Grund hierfür ist, dass sich im Fleisch hochkonzentrierte Giftstoffe (beispielsweise Arsen oder Cadmium) festsetzen können.

Wird der Fleischanteil im Futter also etwas reduziert, sollten, laut Naftie, auch Erkrankungen wie beispielsweise Nierensteine oder Hautirritationen nicht mehr so oft vorkommen. Außerdem werden keine Geschmacksverstärker oder künstliche Zusatzstoffe hinzugefügt.

Bei der Produktion des Hundefutters wird zusätzlich auf Weizen, Soja und zugesetzten Zucker verzichtet und nur mit Zutaten höchster Qualität gearbeitet.

Wie hoch ist der Fleischanteil im (nicht veganen) Futter?

Bei Naftie gibt es verschiedene Arten von Hundefutter zu kaufen.

  • Reinfleisch Futterdosen, das zum Mischen oder Barfen genutzt werden kann, enthält 100% Fleischanteil.
  • Fleischreduziertes Nassfutter enthält 35% Fleischanteil.

Welche Zutaten dürfen neben dem Fleisch im Futter nicht fehlen?

In der folgenden Tabelle sind die Alleinfuttermittel-Produkte von Naftie aufgelistet, die zurzeit auf dem miDoggy Marktplatz angeboten werden.

Bio Hundefutter nass Pute naftie 400grFenchel
Hagebutten
Kokosflocken
Leinsamen-Schrot
Süßkartoffeln
Thymian
Bio Hundefutter nass Huhn naftie 800grApfel
Hagebutten
Kokosflocken
Leinsamen-Schrot
Reisflocken
Süßkartoffeln

 

Bio-Futter von Leyen

Mit dem Glauben an eine gesunde Ernährung und einer guten Behandlung der Umwelt hat das Team um Katharina von der Leyen ein Futter hergestellt, das bestimmten Anforderungen entspricht. Die Ernährung soll aus funktionellen Inhaltsstoffen bestehen, die „erwiesenermaßen gesundheitsfördernd […], anti-entzündlich wirken und zur Vorbeugung bzw. Behandlung von Krankheiten eingesetzt werden können“.

Zu den funktionellen Inhaltsstoffen gehören Pflanzen, Aminosäuren, Vitamine und pflanzliche Stoffe. Die verschiedenen Rezepte werden mit Hilfe von Fachtierärzten erstellt und die eigenen Hunde dürfen testen, ob es dann auch wirklich schmeckt.

Nachhaltigkeit des Futters

Das für das Futter benutzte Fleisch ist zu 100% Bio-Fleisch und stammt von Höfen regionaler Bio-Bauern. Die Tiere werden außerdem in umliegende Schlachthöfe gebracht, wodurch die CO Emissionen langer Transportwege wegfallen. Außerdem verwendet Leyen für die restlichen Zutaten nur Produkte aus ökologischer Landwirtschaft um Pestizide zu vermeiden.

Leyen Hundefutter bestätigt auf ihrer Website, keine der folgenden Stoffe in ihrem Hundefutter zu verwenden:

  • Aroma- und appetitanregende Stoffe
  • Bindemittel, Fließhilf- und Gerinnungshilfsstoffe
  • Emulgatoren, Stabilisatoren, Verdickungs- und Geliermittel
  • Trennmittel
  • Verdaulichkeitsförderer
  • Konservierende Stoffe
  • Pigmente
  • Silier Zusatzstoffe
  • Antimikrobielle Wirkstoffe

Gibt es Futter Spezialisierungen?

In das Leyen-Hundefutter kommen keine Fleischmischungen, Tiermehle und Pflanzenabfälle. Es wird nur eine einzelne Fleischsorte aus artgerechter Tierhaltung, sowie nur eine Kohlenhydratquelle genutzt. Zusätzlich landen Obst und Gemüse aus biologischer Erzeugung noch in der Futtermischung.

Fleischanteil im Futter

Der Fleischanteil beträgt zwischen 43,5% – 53%. Es wird so viel vom geschlachteten Tier verwendet, wie nur möglich. So beinhaltet Leyen Hundefutter zum Teil Innereien, Pansen und Karkassen.

Welche Zutaten dürfen neben dem Fleisch im Futter nicht fehlen?

In der folgenden Tabelle sind die Nassfutterarten aufgelistet, die zurzeit auf dem miDoggy Marktplatz angeboten werden.

Bio-Hirse
Bio-Kürbis
Bio-Sonnenblumenöl
Bio-Leinöl
Meeresalgen

Bio-Süßkartoffeln
Bio-Birnen
Bio-Weizenkleie
Bio-Sonnenblumenöl
Bio-Leinöl
Bio-Eierschalenpulver
Lebertran
Lachsöl
Bio-Seealgen

Bio-Zucchini
Bio-Amaranth
Bio-Sonnenblumenöl
Bio-Leinöl 

Bio-Futter von LILA LOVES IT

Angefangen hat das Unternehmen LILA LOVES IT mit der Entwicklung nachhaltiger Pflegeprodukte, weil Hündin Lila immer wiederkehrende Entzündungen bekam. Ihr Frauchen, Geschäftsführerin Stefanie Diem, wollte irgendwann keine Cortison-Salben mehr verwenden.

Mit Hilfe eines Pharmazeuten entwickelte Stefanie Diem ein Serum gegen die Entzündungen, das den Anfang ihres Unternehmens LILA LOVES IT werden sollte. Seitdem werden immer mehr Produkte hergestellt, eben auch Hundefutter, das Inhaltsstoffe aus der klassischen Medizin und der Naturheilkunde verbindet.

Nachhaltigkeit des Futters

Das Team von LILA LOVES IT verzichtet auf Tierversuche und testet alle Produkte an sich selbst. Sie setzen sich für eine faire und soziale Herstellung ein und unterstellen ihre Produkte den höchsten Qualitätskriterien. Außerdem achten sie auf Fairtrade: eine faire Bezahlung für Lieferanten und alle Produkte stammen aus nachhaltig angebauten Rohstoffen. Damit möchten sie die Ressourcen der Umwelt schonen.

Gibt es Futter Spezialisierungen?

Wie bereits erwähnt, stellen die Produkte von LILA LOVES IT ein Zusammenwirken aus Natur und Medizin dar.

Fleischanteil im Futter

Der Fleischanteil im Futter beträgt zwischen 50%-53%.

Welche Zutaten dürfen neben dem Fleisch im Futter nicht fehlen?

In der folgenden Tabelle sind die Nassfutterarten aufgelistet, die zurzeit auf dem MiDoggy Marktplatz angeboten werden.

Bio Hundefutter Huhn Reis LILA LOVES IT

Reis
Fenchel
Apfel
Kamille
Mineralstoffe
Hanföl
Leinöl
Eierschalen
Meeresalgen

Bio Hundefutter Ente LILA LOVES IT    

Kürbis
Reisvollkornflocken
Topinambur
Kokosraspeln
Mineralstoffe
Hanföl
Schwarzkümmelöl
Kurkuma
Meeresalge

 

Das Nassfutter von LILA LOVES IT wird in Absprache mit Dr. med. vet. Stefanie Mallmann und Dr. med. vet. Iris Wagner-Storz, zwei Tierärztinnen, hergestellt. Die beiden stellen sicher, dass die Qualität zum Wohle der Vierbeiner immer steigt.

Es gibt also die verschiedensten Möglichkeiten auf unserem Marktplatz mit Bio Produkten deinem Hund etwas Gutes zu tun. Und nicht nur das, auch die Umwelt wird von diesen drei Unternehmen geschützt. Die nachhaltige und Ressourcen schonende Produktion ist ein guter Schritt, in die richtige Richtung und verringert gleichzeitig den ökologischen Pfotenabdruck deines Vierbeiners.

Weitere Beiträge

Als erster Schritt in die Nachhaltigkeit kommt das Wissen. Hier findest du weitere informative Beiträge, die dich interessieren könnten.